Eine zweizylindrige, doppelwirkende Dampfmaschine

 

Ja, der Reinhard Jäger ist in unserer Firma als Mechaniker beschäftigt. Und was er anfasst, das wird auch was! Im Oktober letzen Jahres legte er zwei Rohre auf den Tisch und sagte: "Ich baue eine Dampfmaschine! Das werden die Zylinder!"

Wir diskutierten kurz den Aufwand und er ging in seine gut ausgerüstete Werkstatt zu Hause und baute nach Feierabend und am Wochenende an seiner Dampfmaschine.

Jetzt, im Februar, ist sie fertig. Und: Sie funktioniert wunderbar!

Welche konstruktiven Gedanken und die viele Arbeit, die in so einer Maschine stecken, ist kaum abzuschätzen. Meinen Respekt hat er.

Momentan läuft sie mit Druckluft, einen Dampfkessel sowie Speisewasserpumpe und andere Details hat er bereits im Kopf. Aber hier erstmal ein paar Bilder und ein Video:

Die Dampfmaschine Die Dampfmaschine in all ihrer Pracht! Im Vergleich zu der Hand kann man die Größe abschätzen. Sie verfügt über einen Fliehkraftregler und treibt einen Generator an.
Das Schwungrad wiegt allein schon 12kg!

Hier läuft die Maschine, hinten rotiert der Fliehkraftregler, auf den Messinstrumenten kann man Spannung und Strom ablesen... Im Betrieb...

Wer es als Video sehen möchte, klickt hier (6,4MB): Klick zum Film ansehen!

Und hier noch einige technische Daten:

- Bohrung zu Hub 1:2 (40mm : 80mm)

- Kurbelstange zu Hub 1:1,6-1:1,8 (150mm)

- Kurbeln um 90° versetzt

- Kurbel zu Schwungrad 1:6-1:7 (40mm : 250mm)

- Kolbenhub zu Steuerungshub 1:5-1:6 (80mm : 15mm)

- Mittlere Kolbengeschwindigkeit 0,4 m/sec

- Übersetzung Hauptwelle zu Regulator 1:3,8

- Zylinderhubraum 125cm³, pro Umdrehung 500cm³ (2 Zylinder)

- Verbrauch bei 140 U/min 70 L/min Luft bei 1 bar!

Die Dampfmaschine wurde einer Original-Dampfmaschine, die schon sehr lange nicht mehr existiert, im Maßstab 1 : 18 nachempfunden.

 

Das Video habe ich auf die Schnelle mit dem Handy gemacht. Deshalb etwas pixelig. Bei Gelegenheit filme ich die Maschine nochmal etwas besser...

Zurück zur Bastelseite...


 

Copyright 2010, Heiko Künzel

Gera/Thüringen